Sonntag, 4. November 2007

2. Aufgabe

E-Medienkompetenz / e-media literacy
aus “E-Learning Geschichte”



Das Wort Kompetenz bezeichnet die geistige und körperliche Fähigkeit in einem Bereich. Das spezielle Wort Medienkompetenz bezieht sich somit auf die Fertigkeiten, die ein Mensch besitzt in Bezug auf den Umgang mit den neuen Medien, insbesondere dem Internet. Der Medienpädagoge Heinz Moser und der Erziehungswissenschaftler Dieter Baacke haben jeweils den Begriff der Medienkompetenz in vier Bereiche geteilt.

H. Moser:
• technische Kompetenz
• reflexive Kompetenz
• kulturelle Kompetenz
• soziale Kompetenz

D. Baacke:
• Medienkunde (Fachwissen)
• Mediennutzung (Anwendung und Nutzung)
• Mediengestaltung (Kreativität und Innovation)
• Medienkritik (Analysierung)

Wichtig ist dabei die ständige Erneuerung der Kenntnisse, damit man mit dem immer schneller werdenden Fortschritt der Medien mithalten kann. Medienkompetente Lernende sollten in der Lage sein die verschiedenen Angebote des WWW nutzen zu können. Sie sollten aber auch differenzieren können zwischen den verschieden Angeboten – was ist inwiefern nutzbar (Wikipedia)?



Europaquellen
„Europabegriffe und Europavorstellungen im 17. Jahr.“



Der Leiter der Seite ist der Univ. Prof. Dr. Schmale, unterstützt durch mehrere Mitarbeiter und einem Mitglied des Projektsekreteriats, die offensichtlich auch als Ansprechpartnerin dient (Ihre E-Mail Adresse ist angegeben).
Gefördert wird die Seite „Europabegriffe und Europavorstellungen im 17. Jahrhundert“ von der Gerda Henkel Stiftung in Düsseldorf.
Die Seriosität der Seite wird durch die Verbindung des Leiters zur IGL der Universität Wien bekräftigt.

Die Farbwahl sowie das Layout sind sehr einfach gehalten, was dazu beiträgt sich auf den Inhalt der Seite zu konzentrieren. Störend ist das Pop-up Fenster was beim öffnen der Seite erscheint. Zumal es ihn keinem logischen Zusammenhang zu der Seite steht.
Der Europa-Link „Online-Präsentation der Ausstellung „Damals in Europa – Auf Spurensuche zwischen Maas und Rhein““ ist nicht mehr aktuell, was wahrscheinlich daran liegt, dass die Seite das letzte Mal im Januar dieses Jahres aktualisiert wurde.
Es besteht auch die Möglichkeit direkt ein Feedback zu hinterlassen, was sehr positiv ist.

Die Seite ist, meinen Nachforschungen her, bis jetzt nicht rezensiert worden. Sie ist außerdem an ein Publikum mit geschichtlichem Vorwissen gerichtet, womit auch die Einfachheit der Seite erklärt wird. Die Seite beschäftigt sich, einfach ausgedrückt, mit dem 17. Jahrhundert und dessen Quellen.

Beurteilung:
Wissenschaftlich sehr gut, obwohl die Aktualisierung regelmäßiger sein sollte. Das Layout sollte vielleicht ein wenig aufgefrischt werden. Alles in allem eine gute Seite für die Wissenserweiterung.
Schmale - 7. Nov, 12:31

Schmale

Die Zusammenfassung ist nicht wirklich konsistent: Sie erwähnen am Beginn auch "körperliche Fähigkeit" als Definitionsmerkmal von Kompetenz, gehen jedoch darauf nicht mehr ein - was aber durchaus interessant gewesen wäre!
Die Anwendung der Checkliste auf die Seite Europaquellen geht soweit in Ordnung, allerdings befasst sich die Seite ja nicht allgemein mit dem 17. Jahrhundert, sondern speziell mit Quellen, die Forschungen zum Europabegriff oder zu Europaideen- und Vorstellungen im 17. Jh. erlauben.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Schmale
Diesmal kein echter Kommentar, sondern nur der Hinweis...
Schmale - 3. Dez, 18:31
Ich habe endlich herausgefunden...
Ich habe endlich herausgefunden wie man einen Link...
Munira - 3. Dez, 03:09
"Pastperfect - eine Analyse"
1. Welche (und wie viele) geschichtliche Zugänge...
Munira - 3. Dez, 03:06
Schmale
Sie haben einen sehr persönlich gehaltenen Kommentar...
Schmale - 21. Nov, 15:30
4. Aufgabe: Analyse der...
HOME: Die Hauptseite von "historicum.net - Geschichtswissenschaften.. .
Munira - 18. Nov, 23:58

Links

Suche

 

Status

Online seit 3602 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Dez, 18:31

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren